Sattler Thomas BSc.

8. September 2014

Sport- und Nährstoffphysiologe, Sporttherapeut,

Ernährungscoach, Personal Trainer & Lauf-Instruktor

 

Werdegang:Thomas

Mein Name ist Thomas Sattler und ich bin im Oktober 1990 geboren. Schon seit ich laufen konnte war ich immer im Freien unterwegs. Egal ob mit Freunden oder der Familie oder einfach alleine die Natur genießen, ich bevorzugte Frischluft immer dem Faulenzen auf der Couch. Nachdem ich die Volkschule abgeschlossen und aufs Bundesgymnasium St. Johann im Pg. wechselte, setzten bei mir abrupt extreme Wachstumsschübe ein und ich hatte große Schwierigkeiten bei der Durchführung verschiedener sportlicher Tätigkeiten.

Allen Widrigkeiten zum Trotz war Aufgeben keine Option für mich. Ich kämpfte mich in kleinen Schritten wieder zurück und fand dadurch wieder meine Begeisterung für Bewegung und Sport.  Getragen von meiner wiedergewonnenen Leidenschaft entschoss ich mich nach Beendigung meiner Ausbildung an der HLW „Sozialmanagement“ für das Studium der Biologie – mit wesentichen Fokus auf Muskelphysiologie und Humanbiologie.

Während meines Studiums gründete meine Familie ein Kompetenzzentrum für Gesundheit, Sport, Ernährung und mentales Coaching, bei welchem ich seit Beginn als Personal Trainer tätig bin. Die Arbeit mit Menschen macht mir immer wieder außerordentlichen Spaß und freue mich mit meinen Klienten stets über erreichte Ziele. Eben wegen meiner Problematik in der Vergangenheit, weiß ich wie schwiegrig diese oftmals zu erreichen sind. Dabei ist es keinesfalls einfach Rückschläge hinzunehmen ohne aufzugeben!

Wissbegierig wie ich bin, entschied ich mich neben meinem Biologiestudium auch zum Zweitstudium „Ernährung und Sport“. Da die Ernährung einen wichtigen Aspekt der Gesundheit darstellt, vertiefe ich fortlaufend mein Wissen auf dem Gebiet der abwechslungsreichen und gesunden Ernährung, der Sporternährung und der Supplemtierung,  der Ernährung bei verschiedenen Erkrankungen, sowie der Prävention sportartspezifischer  Verletzungen und der morphologischen Diagnostik.

Zudem  übe ich seit  fünf Jahren leidenschaftlich Kraftsport aus, zuerst drei Jahre ausschließlich mit dem eigenen Körpergewicht, seitdem in Kombination mit klassischem Gerätetraining. Dabei verliere ich den Gesundheitsaspekt nie aus den Augen, weshalb ich mein Wissen in den Bereichen  physiologisch-kinematisches Krafttraining, Trainingsdiagnostik und Steuerung (Kraft) als auch dem Functional Training stetig vertiefe.

Doch nicht nur sein fachbezogenes Wissen zeichnet einen guten Trainer aus, sondern auch seine soziale Kompetenz und Empathie. Eben deswegen absolvierte ich diverse Praktikas in unterschiedlichen sozialen Institutionen. Dazu zählten die Krankenhäuser Schwarzach und Salzburg, als auch die Kinderbetreuung an einer integrativen Montessorischule oder die Zusammenarbeit mit Menschen mit besonderen Bedürfnissen.

Ich sehe mich daher nicht nur als Trainer, sondern vielmehr als unterstützenden Wegbegleiter, der Sie nach bestem Wissen und Gewissen bei der Erreichung Ihrer Ziele motiviert und unterstützt. Denn auch wenn der Weg oftmals schwierig, oder gar unmöglich scheint, Motivation und persönliche Unterstützung können wahrlich Wunder vollbringen und glauben Sie mir, ich weiß wovon ich spreche.