Angeboren oder angelerntes Essverhalten?

Ist es uns angeboren, wie sich unser Appetit bei psychischen Belastungen entwickelt?
Folgt dieses Verhalten erlernten Mustern oder ist es tiefer in der Persönlichkeit verankert?

Bei der Frage nach den Ursachen steht die Forschung noch am Anfang. „Diät alleine bringt uns nicht weiter, es können sogar Symptome verschlimmert werden. So kommt es vielmehr darauf an, dass die Betroffenen Alternativen in die Hand bekommen, um Emotionen regulieren zu können.

In sogenannten Skills Trainings können Sie erlernen, Probleme aktiv zu lösen, um mit den eigenen Gefühlen besser zurechtzukommen und auf kompensatorisches Essen zu verzichten. Wer etwa nach einer Auseinandersetzung unbewusst zur Schokolade greift, um sich zu beruhigen, muss sich dieses Automatismuses oft erst bewusst werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.